Gottesdienstentwicklung trifft Kirchenentwicklung

Die Gottesdienstlandschaft in der Region gestalten Workshop für Dekane/Dekaninnen, Superintendenten/ Superintendentinnen und ihre Stellvertreter/Stellvertreterinnen; Planungsverantwortliche in den Landeskirchen

Die Organisation und Begleitung nachbarschaftlicher Ver-bünde von Kirchengemeinden gehört seit etlichen Jahren zu den Hauptaufgaben der Leitungsverantwortlichen der mittleren Ebene. 

Sehr oft liegt dabei ein Schwerpunkt auf der Entwicklung und Initiierung regionaler Gottesdienstkonzepte.

 

Ausgehend von einer Erkundung der Gottesdienst-landschaft in Ihrem eigenen Verantwortungsbereich entwickeln Sie Ideen für Prozess und Inhalt eines regionalen Gottesdienstkonzeptes, das bei Ihnen vor Ort umsetzbar ist. 

 

Sie reflektieren dabei entscheidende Einflussfaktoren: Gottesdienst für wen? Die Rolle der Orte und Gebäude, die Rolle der tragenden Gemeinschaft, Kirchenrecht, die Haltung als Führungskraft im Prozess, u.v.m.. Ihre Fachexpertise als Theologin/Theologe und Ihre Organisationsrolle als Leitungsverantwortlicher werden gegenseitig fruchtbar gemacht.

 

Ergebnisse aus Beratungs- und Entwicklungsprozessen und Erfahrungen aus verschiedenen Landeskirchen mit regionalen Gottesdienstkonzepten werden vorgestellt und dienen zur Anregung und Auseinandersetzung.

Diese Tagung wird in Kooperation mit dem IPOS und dem GottesdienstInstitut in Nürnberg durchgeführt.

 

Leitung:

Christian Stuhlfauth und Veronika Zieske (Gemeindeakademie Rummelsberg)

Andreas Klein (IPOS Friedberg)

 

Fachliche Begleitung:

Christoph Hechtel (Gottesdienstinstitut Nürnberg)

 

Zeit:

14.05.2019, 14.30 Uhr

bis

16.05.2019, 12.30 Uhr

 

Veranstalter:

Gemeindeakademie und IPOS

 

Ort:

Gemeindeakademie Rummelsberg

 

Kosten:

€ 350 (Kursbeitrag, Unterbringung und Vollverpflegung)

€ 30 (für Teilnehmende aus der ELKB als Eigenbeitrag im Rahmen des LeiwiK-Programms)


Andere einladen


Selbst anmelden

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.