Wie navigiere ich mich und andere im Kontext ständiger Veränderungsprozesse?

Wie können Führungskräfte Motor und Steuerungskraft in Veränderungsprozessen sein und bleiben?

 

Es ist wichtig, drei Dimensionen in dieser Herausforderung, vor der zunehmend auch Führungskräfte in Kirche und Diakonie stehen, gut im Blick zu haben: Die eigenen, von innen motivierten Veränderungsanliegen sind in gleicher Weise zu beachten wie die äußeren Veränderungsnotwendigkeiten, die durch System und Umwelt entstehen. Als dritte Dimension gilt es, auch in einer alternden Belegschaft unter salutogenen Gesichtspunkten die - z.T. scheinbar entgegen gerichteten Interessen - in sich selbst („Was schaffe ich noch?“) wie bei anderen zu würdigen und entsprechend angemessen zu beachten. Entscheidend ist es, die Fähigkeit zu entwickeln, alle drei Perspektiven zu unterscheiden, getrennt voneinander zu würdigen und sie dann synchronisiert zu realisieren.

 

Auf der Basis eines speziellen Testverfahrens zu Motivation und Präferenzen des persönlichen Führungsstils und an einem jeweils konkreten Beispiel aus Ihrer Praxis erhalten Sie mit diesem Workshop ein verdichtetes Personal-Coaching-Angebot zum Potential Ihres persönlichen Führungsverhaltens. Dieses Format bietet Ihnen die besondere Möglichkeit, diese Vertiefung im Kontext einer Gruppe von Personen zu erarbeiten, die vor der vergleichbaren Herausforderung stehen, als Führungskraft Orientierung, Halt, aber auch zukunftsgerichtetes Veränderungshandeln für andere erlebbar machen und vor sich und anderen auch authentisch verkörpern zu müssen.

 

Leitung und Referenten:

 

Tilman Kingreen, Leiter der Arbeitsstelle für Personalberatung und Personalentwicklung der Landeskirche Hannovers, Hannover

Dr. Lars Charbonnier, Studienleitung, fakd

 

Veranstalter:

fakd

 

Zeit:

24.09.2018,11:00 Uhr - 26.09.2018, 16:30 Uhr

 

Ort:

Berlin

 

Kosten:

400, 00 EUR plus Übernachtung und Verpflegung

 


Andere einladen


Selbst anmelden

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.