Die neue Rolle im ephoralen Amt

Theologie und Praxis für das Leitungsamt

 

Dieser Studienkurs gibt Raum, im Gespräch mit Referent*innen aus Theologie und Kirche die neue Rolle im ephoralen Amt zu klären und sich mit Kolleg*innen aus anderen Landeskirchen kollegial zu beraten und über den Kurs hinaus zu vernetzen. Dem dienen u.a. die folgenden Einheiten zu theologischen und funktionalen Aspekten des ephoralen Amtes: Theologie des ordinierten und kirchenleitenden Amtes, Predigen im kirchenleitenden Amt, Auftrittstraining, Geistlich leiten?, Jahresgespräche, Dienstrecht, Konfliktbearbeitung, Personalberatung und -entwicklung, Gesundheitsorientierte Personalentwicklung, Kirche im Digitalen Raum, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

 

 

 

 

578. Studienkurs 

 

Termin:

Mo., 1.2.2021 18 Uhr - Do., 11.2.2021, 9 Uhr

 

Zielgruppe:

Ephoren, die 2020/21 ihr Amt angetreten haben bzw. antreten

 

Leitung:

Rektor PD Dr. Detlef Dieckmann, Dekanin Berthild Sachs, Schwabach

 

Referierende: 

Landesbischöfin und stellv. leitende Bischöfin der VELKD Kristina Kühnbaum-Schmidt (Schwerin), Vizepräsident Dr. Horst Gorski (Leiter des Amtsbereich VELKD im Kirchenamt der EKD, Hannover), Prof. Dr. Alexander Deeg (Praktische Theologie, Leipzig), Felix Ritter (Trainer), Studienleiterin Dr. Christina Costanze (Systematische Theologie), KR Andreas Weigelt (Gesundheitsorientierte Personalentwicklung, München) und andere

 

Veranstalter und Ort:

Theologisches Studienseminar Pullach bei München

 

Eigenbeteiligung incl. Unterkunft und Verpflegung in Bio-Qualität:

169 € für Teilnehmende aus den VELKD-Gliedkirchen, 839 € für andere

 

 

 


Andere einladen


Selbst anmelden

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite an.