Die neue Rolle im ephoralen Amt

Theologie und Praxis für die Leitungstätigkeit in Kirchenkreis, Dekanat oder Propstei

Dieser Studienkurs gibt Raum, im Gespräch mit Referent*innen aus Theologie und Kirche sowie Kolleg*innen aus anderen Landeskirchen die neue Rolle im ephoralen Amt zu klären. Dem dienen u.a. die folgenden Einheiten zu theologischen und funktionalen Aspekten des ephoralen Amtes: Ordiniertes Amt und Allgemeines Priestertum, Leiten und Geist, Führungsethik, Seelsorge vs. Aufsicht, Jahresgespräche, Personalentwicklung, Gesundes Führen, Dienstrecht, Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit, Konflikte erkennen und steuern. 

 

 

 

556. Studienkurs

Die neue Rolle im ephoralen Amt - Theologie und Praxis für die Leitungstätigkeit in Kirchenkreis, Dekanat oder Propstei

 

Termin:

Mo., 13.1.2020 18 Uhr - Do., 23.1.2020, 9 Uhr

 

Zielgruppe:

Ephor*innen, die 2018/2019 in ihr Amt gewählt wurden

 

Leitung:

Rektor PD Dr. Detlef Dieckmann

 

Referent: 

Landesbischoff NN, NN (Systematische Theologie), Dr. Daniel Dietzfelbinger (Führungsethik, München), KR Andreas Weigelt (LKA München), OKR Dr. Michael Ahme, LKA Kiel), Kirchenrechtsdirektorin Dr. Renate Koch (LKA München); Andreas Herrmann (EBZ München), Pastor Tilman Kingreen (Arbeitsstelle Personalberatung und - entwicklung, Hannover), OKR Stefan Reimers (LKA München) 

 

Veranstalter und Ort:

Theologisches Studienseminar Pullach bei München

 

Eigenbeteiligung incl. Unterkunft und Verpflegung in Bio-Qualität:

170 € für Teilnehmende aus den VELKD-Gliedkirchen, 670 € für andere

 

 In der Pauschale ist je nach Verfügbarkeit die kostenlose Nutzung von Fahrräder, des WLAN- Netzes bzw. des Internets an den PCs in der Bibliothek enthalten. 

 


Andere einladen


Selbst anmelden

Bitte melden Sie sich auf dieser Seite an.